Darjeeling Tee

Darjeeling Tee – Der Champagner unter den Schwarztee Sorten

Darjeeling Tee hat bekanntlich seinen Ursprung Invest bengalischen district Darjeeling. Er zeichnet sich aus durch seinen harmonischen und köstlichen Geschmack. Viele sagen auch, dass Darjeeling Tee der Champagner unter denen Schwarztee-Sorten ist. Gerne wird er wegen seines ausgezeichneten Geschmack ohne Zucker getrunken. Sicherlich kann er auch mit weißem Kandis gesüßt werden.

Die beliebtesten Darjeeling Tees

Welche Geschmacksrichtungen von Darjeeling-Tee gibt es

Es gibt verschiedene Sorten des Darjeeling Tees, die sich in ihrem Geschmack und Aroma unterscheiden. Die beliebtesten Sorten sind der „First Flush“, der im Frühling geerntet wird und einen sehr feinen, blumigen Geschmack hat, sowie der „Second Flush“, der im Sommer geerntet wird und ein etwas kräftigeres Aroma hat.

Die feinen Aromen des Darjeeling Tees

Eines der besonderen Merkmale ist sein feines Aroma. Es wird oft als „Muskatnuss“ oder „Rosenblüte“ beschrieben und ist auf die spezielle Kombination aus Klima, Boden und Pflanzen zurückzuführen, die nur in den Bergregionen Indiens vorkommen.

Der Darjeeling Tee wird ausschließlich aus den ersten zwei Blättern und dem Knospenbüschel einer Teeplantage gepflückt und ist daher sehr fein und zart. Die Pflückung erfolgt von Hand und wird von erfahrenen Arbeitern durchgeführt, die genau wissen, welche Blätter und Knospen am besten geeignet sind.

Die feinen Aromen werden besonders gut zur Geltung gebracht, wenn man ihn langsam und genüsslich ziehen lässt. Es empfiehlt sich, den Tee in einer Teekanne oder einem Teefilter aufzubrühen und ihn dann in kleinen Schlucken zu genießen