Gesund mit Nahrungsergänzungsmitteln?

Für die Gesunderhaltung des eigenen Körpers gibt es drei grundlegende Pfeiler:

  1. Ernährung
  2. Bewegung
  3. Regeneration

Wer diese drei Punkte zu einem insgesamt gesunden Lebensstil zusammenfasst, der hat schon einmal viel richtig gemacht. Doch in der Praxis ist das gar nicht so einfach umzusetzen. Gesunde Ernährung sollte idealerweise aus frisch gekochten Mahlzeiten, bestehend aus saisonalen und regionalen Zutaten bestehen. Doch Fakt ist: Im Alltag bleibt kaum Zeit, um täglich gesund und frisch zu kochen. Bio-Produkte sind gerade für einkommensschwache Familien kaum finanzierbar und der Griff zum Fertiggericht immer häufiger an der Tagesordnung.

Auch bezüglich der Bewegung fällt es nicht leicht, einen effektiven Trainingsplan in seinen Tagesablauf zu integrieren. Da müssen Überstunden im Job geleistet werden, dort wollen die Kinder zu ihren Hobbys gebracht werden, da muss der Einkauf erledigt und dort die Wäsche gemacht werden.

Nicht zuletzt bleibt oft die Regeneration, etwa in Form von ausreichendem Schlaf, aufgrund von Zeitmangel und Dauerstress auf der Strecke. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen Nahrungsergänzungsmittel für sich entdecken, um etwaige Nährstoffmängel damit zu kompensieren.

Nahrungsergänzungsmittel gezielt auswählen

Dennoch gilt auch hier: Der Markt ist von unzähligen Produkten in den letzten Jahren regelrecht überschwemmt worden. Hinzu kommen viele Meldungen, die von Schäden durch Überdosierungen bestimmter Nährstoffe sprechen. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten und sich für die richtigen Nahrungsergänzungsmittel zu entscheiden.

Aktuell sehr beliebt sind die Produkte von Vimergy, wie sie etwa unter https://www.selleriesaft.com/vimergy/ vorgestellt werden. Einer der führenden Fitness- und Gesundheitsexperten aus den USA, Anthony William, empfiehlt die Produkte seit geraumer Zeit. Da viele Menschen auf seine Aussagen vertrauen, erfreuen sich auch die Vimergy-Produkte einer großen Beliebtheit. Dennoch sollten Verbraucher hier nicht blind kaufen, sondern gezielt die Produkte auswählen, die für sie selbst notwendig sind.

Welche Vitamine sind sinnvoll?

Wer an die Vitaminversorgung denkt, dem kommt sofort das Vitamin C in den Sinn. Allerdings nehmen wir in der Regel über eine normale Ernährung, zu der regelmäßig Äpfel, Birnen und Co. gehören, ausreichend Vitamin C zu uns. Schwieriger wird es dagegen beim Vitamin B12. Es ist in der Regel nur in tierischen Produkten in großen Mengen vorhanden, so dass vor allem Vegetarier und Veganer hier oft unter einem Mangel leiden. Aber selbst Nicht-Veganer können schnell unter einem Vitamin B12 Mangel leiden. Wer sich oft schlapp und müde fühlt, sollte daher seinen Vitamin B12 Gehalt im Blut untersuchen lassen und gegebenenfalls mit einem entsprechenden Vimergy-Produkt gegensteuern. Ähnliche Effekte hat übrigens ein Eisenmangel, wobei auch Eisen vorwiegend in rotem Fleisch vorkommt. Um es effektiv aufnehmen zu können, benötigt der Körper allerdings Vitamin C. Einige Menschen, etwa mit Darmerkrankungen, können Eisen oral aufgenommen nur sehr schlecht verwerten, so dass sie regelmäßig Eiseninfusionen benötigen.

Sinnvoll sind, je nach Lebenslage, auch weitere Produkte aus dem Hause Vimergy, um das eigene Wohlbefinden sowie die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Dazu zählen unter anderem Spirulina, Gerstengras und L-Lysin, aber auch Brennnessel-Tinkturen oder Zink, um nur einige zu nennen. Dennoch sollte man genau hinterfragen, an welchen Stoffen es dem eigenen Körper fehlen könnte, bevor man sich für die Einnahme bestimmter Produkte entscheidet. Im Zweifel kann auch der Hausarzt zu Rate gezogen werden.

Vorteile von Vimergy

Wenn man sich jedoch für Nahrungsergänzungsmittel von Vimergy entscheidet, profitiert man auch von einigen Vorteilen. So sollen die Nahrungsergänzungsmittel Körper und Seele täglich unterstützen und ihre Wirkungen bei regelmäßiger Anwendung voll entfalten können. Dafür werden ausschließlich hochwertige Zutaten aus aller Welt verwendet, die besonders schonend verarbeitet werden. Die Vimergy Produkte sind grundsätzlich glutenfrei und werden ausschließlich ohne Verwendung von Gentechnik hergestellt.

Lange Zeit waren sie nur in den USA erhältlich, mittlerweile kann man sie aber auch hierzulande immer häufiger bestellen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Nahrungsergänzungsmittel der Marke Vimergy auch mit einer veganen Ernährung oder einer Ernährung nach Paläo kompatibel sind und den Grundsätzen dieser Ernährungsgewohnheiten nicht entgegenstehen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen